Ein bissel was geht immer…

…hat schon der Monaco Franze immer wieder gesagt.
Deshalb gehört es auch zu meinen absoluten Lieblingszitaten. Und es passt ja oft auch ganz gut auf unser Hobby.
2 nette Schuppis der Mittzwanziger-Klasse ließen sich in einem für die Herbstfischerei doch eher flacheren Bereich zwischen abgestorbenem Kraut überlisten.

Weiterlesen

50+! Der Donau-Überfisch…

Ich habe überhaupt keine Ahnung, womit ich die Glückssträhne in diesen Wochen verdient habe. Harte Arbeit und Motivation ist das Eine – welcher Fisch dann aber genau den einen Boilie mit dem Haken einsaugt, das ist trotzdem noch die entscheidende Variable in diesem großen Ganzen.
Eben jetzt, als ich diese Zeilen tippe, sitze ich fast noch immer wie in Trance vor dem Bildschirm und kann es kaum fassen.
Mein Lieblingsfluss hat mich mit einem gigantischen Schuppenkarpfen beschenkt. 51 Pfund! Der wahrgewordene Traum des „Überfisches“. Unmenschlich.
Weiterlesen

Der Baggersee-Bulle

Drei Urlaubstage kamen wie gerufen, um meine Fallen in einem gut 40 ha großen und alten Baggersee zu stellen, den ich bis dato noch nicht befischt hatte. Über den dortigen Fischbestand war mir nichts bekannt, ich musste aber zu meinem Leidwesen schnell feststellen, dass hier offenbar Unmengen kleiner Karpfen zwischen 3-12 Pfund beheimatet waren, die nicht einmal vor zwei steinharten 30mm Boilies Halt machten. Zudem machten mir dichtes Kraut, Heerscharen an Krebsen und ein böig aufbrausender Wind das Leben hier verdammt schwer. Eine richtig harte Nuss, die es an diesem See zu knacken galt. Ein paar ruhige Urlaubstage… Pustekuchen!
Weiterlesen

22D2T

22D2T – Twenty Two Danube Two Tone: Mehr Zungenbrecher geht fast nicht 😉
Wenngleich auch kein Riese, immerhin ein ziemlich außergewöhnlicher 11kg-Fisch aus dem großen Fluss…